Was sind Beziehungsprobleme?

Wie ich in einem vorigen Text geschrieben habe, ist Beziehung nicht etwas, was du haben kannst. Sie ist ein Raum, den du mit Leben füllst und dessen Möglichkeiten du bestimmst. Was ist in diesem Zusammenhang ein Beziehungsproblem? Ergibt das Wort überhaupt Sinn?

Das Wort Beziehungsproblem soll wohl andeuten, dass es in Bezug auf die Beziehung ein Problem gibt. Ich würde aber sagen, dass ein Problem in Bezug auf eine Beziehung ein Zeichen dafür ist, wie die Beziehung gestaltet ist, welche Energie, Erwartungen, Wünsche, Wunden, … in der Beziehung Raum gefunden haben. Die Beziehung hat damit kein Problem und sie ist auch nicht das Problem. Dass etwas aufgetaucht ist, das jemand als Beziehungsproblem bezeichnet, ist tatsächlich etwas, was in die Beziehung eingebracht wurde.

Ich stoße mich in diesem Zusammenhang auch an dem Wort Problem. Ich habe kein Problem, ich habe eine Aufgabe, auch wenn sie manchmal nervt oder aufreibt. Für mich sind es keine Probleme. Ein Problem würde über mir stehen. Ich habe ein Problem. Ich fühle mich machtlos, ich bin nicht in meiner Verantwortung. Was heißt das Problem?

Eigentlich heißt es Aufgabe in seiner ursprünglichen Bedeutung, entlehnt über das Lateinische aus dem Griechischen. In einem Wörterbuch habe ich als Bedeutung für das lateinische problema folgendes gefunden: eine zum Lösen vorgelegte Aufgabe.

Wenn dir also jemand aus deinem Umfeld heranträgt, dass er ein Problem habe, dann antworte ihm: Gut, dann geh die Aufgabe an. 😉